ISO 25745 umgeht VDI 4707 als Standard für EPC-Messungen

ISO-25745-Bypasses-VDI-4707-als-Standard-für-EPC-Messungen
Liftinstituut führt Energiemessungen in den Einrichtungen von Orona durch

von Koos van Lindenberg

Seit das Liftinstituut 2009 seine erste Energiemessung an Aufzügen durchgeführt hat, wurden die Normen zur Durchführung dieser Messungen immer weiter entwickelt, wobei die ISO 25745 zunehmend die Rolle der VDI 4707-1 übernimmt. Kunden stellen zunehmend Anforderungen an den Energieverbrauch von Aufzügen. Sie wollen die Garantie, dass die Liftunternehmen auch die vereinbarten Energieeinsparungen einhalten. Liftinstituut trägt dazu bei, indem es die Energieeffizienz von Aufzügen durch fortschrittliche Messungen nachweisbar macht, um einen detaillierten Bericht für ein Energieleistungszertifikat (EPC) und ein Energielabel zu erstellen, um das Engagement für Nachhaltigkeit zu demonstrieren.

Messung während der Installation

Der Energieverbrauch eines Aufzugs hängt von den baulichen Gegebenheiten, der Einbauweise und der Art der Nutzung ab. Daher misst Liftinstituut den Energieverbrauch des Aufzugs, nachdem der Lieferant ihn installiert hat, sowohl während des Betriebs als auch im „Standby-Modus“. Diese Messung und Zertifizierung wird – fälschlicherweise – nicht selten als Typenzertifizierung bezeichnet, ein Ergebnis, das für jeden Aufzug dieses Typs gilt. Die Norm lässt dafür keinen Raum, da ein Aufzug eine Kombination von Komponenten ist und der Energieverbrauch von der Art der Montage und Einstellung mit abhängt. Ganz anders verhält es sich bei einem Kühlschrank oder einer Waschmaschine, wo eine Energiemessung einer typcharakteristischen Probe repräsentativ für eine ganze Serie ist.

Standardisierung

Liftinstituut hat zu Beginn seiner Energiemessungen die international anerkannte Richtlinie VDI 4707-1 verwendet. Darüber hinaus wurde Mitte 25745 der erste Teil der EN ISO 2012 – Energieeffizienz von Aufzügen, Fahrtreppen und Fahrsteigen verfügbar. Diese Norm bezieht sich auf Messungen, war aber damals noch recht allgemein gehalten. Dieser Standard sah beispielsweise noch kein Energielabel vor, nach dem der Markt in seiner ersten Iteration ausdrücklich verlangte. Infolgedessen blieb die Anwendung dieses Standards begrenzt. Erst als 25745 die Teile zwei und drei der EN ISO 2015 zur Verfügung standen, wuchs das Interesse an der Anwendung dieser Norm. Diese Normen wurden als EN ISO 25745 Teil 2 – Energieberechnung und Klassifizierung für Aufzüge (Aufzüge) veröffentlicht und Teil 3 – Energieberechnung und Klassifizierung von Fahrtreppen und Fahrsteigen.

Energieverbrauch und Lebensdauer

Willem Kasteleijn, Produktmanager für Aufzüge bei Liftinstituut, sieht die oben genannten Entwicklungen in den Normen positiv, obwohl er der Meinung ist, dass sie insbesondere auf den Energieverbrauch abzielen und der Zusammenhang mit der Lebensdauer kaum erwähnt wird. Natürlich ist ein Traktionsaufzug am energieeffizientesten, aber Energieeinsparungen dürfen nicht zu Lasten der Lebensdauer eines Aufzugs und seiner Komponenten gehen. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl eines Aufzugs die vorgesehene Anwendung zu berücksichtigen. Aufzüge können beispielsweise einen geringen Verbrauch und eine hohe Nennlast aufweisen, bei denen ein Hydraulikaggregat eine nachhaltige Lösung bei gleichzeitig akzeptablem Energieverbrauch bieten kann.

Was wird gemessen?

Aufzüge

Bei Aufzügen wird der Energieverbrauch nach 5 min Stillstand gemessen. und wieder nach einer Aufwärtsfahrt, Öffnen und Schließen der Türen und einer Abwärtsfahrt. In EN ISO 25745-2 wird nach 30 min Stillstand eines Aufzugs zusätzlich die Standby-Leistung gemessen. Der Zweck dieser zusätzlichen Messung besteht darin, einen besseren Einblick in die Auswirkungen eines Langzeitstillstands auf den Energieverbrauch des Aufzugs zu erhalten, bei dem die Installation 30 Minuten lang dauert. um in die energieeffizienteste Standby-Einstellung zu wechseln. Auch die EN ISO 25745-2 beschreibt eine 24-Std. Messmethode, die ein realistisches Bild speziell für Aufzüge liefert, die mit einem Energiespeichersystem (Batterie) ausgestattet sind.

Rolltreppen und Fahrsteige

Bei bestehenden Fahrtreppen und Fahrsteigen wird auf die Nulllast (wenn „leer“ und nicht in Gebrauch) gemessen. Voraussetzung ist jedoch, dass sich die Fahrtreppe/der Fahrsteig vor der Messung mindestens eine halbe Stunde „aufgewärmt“ hat. Für neue Rolltreppen gilt zusätzlich die Voraussetzung, dass sie mindestens 1,000 Std. im Einsatz, bevor die Messung durchgeführt wird. Die Maße für Fahrtreppen und Fahrsteige sind an die Eigenschaften dieser Anlagen wie Winkelneigung, Palettenbreite und Fahrhöhe gekoppelt. Anschließend werden diese Referenzwerte mit dem gemessenen Verbrauch verglichen und so das endgültige Energielabel ermittelt. Der Standort des Fahrsteigs bzw. der Fahrtreppe und die Nutzungsbedingungen spielen daher bei der Ermittlung des Energielabels keine Rolle, wohl aber bei der Messung des Energieverbrauchs von Aufzügen.

Die Erfahrungen

Im Laufe der Jahre hat Liftinstituut viele Energiemessungen durchgeführt und dementsprechend viele EPC-Zertifikate ausgestellt. Kasteleijn war an vielen dieser Messungen beteiligt und stellte fest, dass die Messung des Energieverbrauchs von Fahrtreppen und Fahrsteigen zunimmt. Er erklärt:

„Liftinstituut hat viel Erfahrung mit der Messung des Energieverbrauchs und der Ermittlung der Energielabel all dieser Anlagen nach EN ISO 25745. Beispiele für Messungen an Fahrtreppen sind die Energiemessungen an den Fahrtreppen der ‚Nord-Süd-Linie‘ ' U-Bahn in Amsterdam.”

Unabhängige Messung der Bedeutung

Kasteleijn erklärt, dass Kunden es für wichtig halten, dass alle Energiemessungen von einer unabhängigen Stelle durchgeführt werden. Er fährt fort:

„In vielen Fällen führt die erste Messung noch nicht zum gewünschten Ergebnis. Dies hat oft mit bestimmten Installationseinstellungen zu tun, die noch nicht optimal sind. Da wir in Echtzeit messen, kann der Installateur die Einstellungen sofort optimieren, um einen optimalen Energieverbrauch zu erzielen. Dies führt dann oft zu einem besseren Energielabel.“

EPC-Zertifizierung in Bezug auf BREEAM

Liftinstituut befasst sich auch mit der EPC-Zertifizierung in Bezug auf das Nachhaltigkeitslabel der Building Research Establishment Environmental Assessment Method (BREEAM) für Gebäude. Kasteleijn erklärt:

„Bei Neubauten werden die beiden im BREEAM-Zertifikat für energieeffiziente Aufzüge zu erwerbenden Leistungspunkte durch unser EPC-Zertifikat nachgewiesen. Für den ersten zu erwerbenden Punkt sind die Mindestanforderungen das Label C für einen Reitlift und das Label D für einen Lift im Standby. Der zweite Leistungspunkt wird mindestens durch das Label B für einen Reitlift und das Label C für einen Lift in Bereitschaft in Anlehnung an VDI 4707-1 erworben. Liftinstituut hat vorgeschlagen, die mit BREEAM zu erwerbenden Punkte – im Einsatz – nachweisbar mit dem Energielabel C für den gesamten Aufzug, gemessen nach EN ISO 25745-2, zu machen. Dieser Vorschlag wurde inzwischen angenommen. Es ist zu erwarten, dass dies auch für BREEAM NL – Neubau – übernommen wird.

„Für Fahrtreppen und Fahrsteige wurde der Einsatz von BREEAM inzwischen an die EN ISO 25745-3 angepasst. Eine Fahrtreppe verdient die BREEAM-Punkte mit einem Energielabel C oder besser. Leider gelten für BREEAM NL – Neubau noch die alten Kriterien für energieeffiziente Fahrtreppen. In der Praxis haben sich diese Kriterien als schwer nachprüfbar erwiesen. Wir erwarten, dass auch BREEAM NL — Neubau in Kürze dieser ISO-Norm angepasst wird.“

Modernisierung

Bei der Modernisierung eines Aufzugs wird nicht immer eine Energiemessung in Betracht gezogen, obwohl dies eine gute Gelegenheit wäre. Kasteleijn führt aus:

„Hersteller könnten dem mehr Aufmerksamkeit schenken, indem sie eine Berechnung für eine Energiemessung vor und nach einer Modernisierung in ihr Angebot oder ihre Ausschreibung aufnehmen, was natürlich von einer unabhängigen Stelle wie dem Liftinstituut durchgeführt wird. Auf diese Weise können sie zeigen, dass eine Investition in diese kostengünstig sein kann und sich mit der erzielten Energieeinsparung relativ schnell amortisiert.“

Holen Sie sich mehr von Elevator World. Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Newsletter an.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse.
Etwas ist schief gelaufen. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben und versuchen Sie es erneut.
Fehlerbehebung-Aufzüge

Fehlerbehebung bei Aufzügen

A-Biographie-von-Reginald-Pelham-Bolton-Teil-1-Abbildung-1

Eine Biographie von Reginald Pelham Bolton, Teil 1

Die-London-Tube-Türme-und-ein-umstrittener-Plan

Die Londoner U-Bahn, Türme und ein umstrittener Plan

thyssenkrupp-Wins-Italy-Metro-Station-Wartungsverträge

thyssenkrupp gewinnt Wartungsverträge für U-Bahn-Stationen in Italien

Show-Stopping-Office-Tower-Rising-Outside-Paris

„Show-Stopping“-Büroturm erhebt sich außerhalb von Paris

Smart-Schnell-Energieeffizient

Intelligent, schnell, energieeffizient

Alexandra-Haus

Alexandra Haus

Hochhäuser-vorgeschlagen-an-the-Loop-Riverfront-Greektown

Hochhäuser am Loop, am Flussufer, Greektown vorgeschlagen.